Pfefferminzia – Risiko für die Rente

Malermeister Markus Köbel aus Reutlingen hat sich bezeiten Gedanken um seine Altersvorsorge gemacht. Der heute 41-Jährige hat schon vor mehreren Jahren zwei Rentenversicherungen abgeschlossen, um neben der eigenen Firma für seinen Ruhestand vorzusorgen. Er profitiert damit heute noch von den seinerzeit auskömmlichen Zinsen. Zwar sinkt das Zinsniveau auch bei älteren Rentenversicherungen. Unterm Strich ist die Rendite aber immer noch deutlich höher als bei heute neu abgeschlossenen Versicherungen. “Bei den derzeitigen Konditionen würde ich jedenfalls keine Police mehr abschließen”, sagt der Chef von vier Mitarbeitern.

Als PDF-Datei herunterladen

Quelle: „Risiko für die Rente” Pfefferminzia – Mappe 07/2016